Berichte / Aktuelles

1. Damen schafft den Klassenerhalt

Saisonziel wurde trotz Niederlage im letzten Saisonspiel erreicht

Dies ist nun die endgültige Tabelle der Saison 2015/16 - das sieht schon "ein wenig" anders aus, als in der letzten Saison.
Wir sind trotzdem glücklich, haben das Ziel des Klassenerhalts erreicht (ok, sooo knapp hätten wir das jetzt wirklich nicht machen müssen... aber reicht! ;-) ) und freuen uns nun erst einmal auf eine schöne Saisonabschlussfahrt, ein bisschen trainingsfreie Zeit zum Kräfte sammeln und Verletzungen kurieren und dann fangen wir wieder frisch und munter in der Vorbereitungszeit für die Saison 2016/17 an! 

Wir möchten uns bei allen Vereinen, Zuschauern und Helfern bedanken, die das ganze Turnier ermöglicht haben. Ebenfalls war es super, dass wir durch unsere Spielgemeinschaft auf die Mehrzweckhalle in Lohne zugreifen konnten. Vielen Dank an Union Lohne und die Gemeinde Wietmarschen. Auf eine erfolgreiche Saison 2016/17 in der Oberliga!

Männliche C-Jugend qualifiziert sich für Oberliga

Nach Platz 3 im Qualifikationsturnier spielen die Jungs im nächsten Jahr in der Oberliga!

Nachdem man sich zwei Wochen zuvor sehr erfolgreich für die Landesliga qualifizierte, war der Mannschaft um Trainer Milenko Knezevic bewusst, dass man innerhalb von kurzer Zeit die Mannschaft noch einmal auf ein höheres Niveau heben muss. Als kompletter Underdog und von den anderen Vereinen der Region für die Meldung der Oberliga Qualifikation belächelt, sah die Zielsetzung für das Turnier wie folgt aus: Sich in heimischer Halle mit Spaß und Mut präsentieren und das scheinbar Unmögliche möglich machen.

Im ersten Spiel gegen den TV Cloppenburg ist es der Mannschaft gelungen phasenweise guten Handball zu zeigen und den Gegner ständig unter Druck zu setzen. Durch einige vergebenen Großchancen konnte man das Spiel knapp, aber nie gefährdet mit 9:7 gewinnen.

In den zwei nächsten Spielen sollte man schon mal die erste „Kostprobe“ bekommen, auf was man sich in der Oberliga freuen darf. Der TV Bissendorf-Holte und der OHV Aurich waren auf diesem Turnier das Maß aller Dinge und besetzten verdient die ersten zwei Plätze. Vom TV Bissendorf-Holte war man noch weit entfernt und das Team ist mit der recht körperbetonten, aber stets fairen Abwehr der Bissendorfer, nicht zurecht gekommen. So musste man sich mit 5:16 geschlagen geben.

Im darauf folgenden Spiel gegen OHV Aurich kam man mit der Spielweise der Gegner besser klar und konnte das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Erfreulich war dabei das Unterzahl Verhalten der Mannschaft. Durch einige kritische Schiedsrichterentscheidungen verloren die Jungs den Faden und mussten mit einem 10:6 in die Halbzeit Pause gehen. In der zweiten Halbzeit stellte man dann um und gab dem jüngeren Jahrgang die Chance sich zu beweisen. Am Ende stand ein verdientes 20:8 für den OHV Aurich auf der Uhr.

Das letzte Spiel sollte über Landesliga oder Oberliga entscheiden. Mit einem Sieg würde man sich direkt für die Oberliga qualifizieren und mit einer Niederlage müsse man noch eine zweite Runde spielen. Die Jungs brannten in der Kabine für den Sieg und schafften direkt für klare Verhältnisse. Gegen die HSG Grönegau-Melle konnte man zum Abschluss mit 5:18 gewinnen.

Auf dem Foto zu sehen ist die C-Jugend mit den Trainern Milenko Knezevic, Steffen Kaczemirzk und Guido Billig.

Qualifikationsturnier zur Oberliga für die männliche C-Jugend

Sonntag, 05. Juni 2016 ab 10.00 Uhr in der Sporthalle der Gebrüder Grimm Schule

Die erste Runde der Qualifikation wird in Turnierform am 05.06.2016 ausgespielt. In insgesamt 6 Gruppen werden die Mannschaften für die Oberliga in der Saison 2016/2017 gesucht.

Der HC Lingen tritt in der Gruppe 6 an. Mit in der Gruppe sind die Mannschaften vom TV Cloppenburg, TV Bissendorf-Holte, HSG Grönegau-Melle und OHV Aurich. Die ersten drei Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich direkt für die Oberliga. Die viertplatzierten spielen dann in einem weiteren Turnier am 11.06.2016 die letzten Aufsteiger aus.

Die Mannschaft freut sich auf das Turnier und hofft, mit tatkräftiger Unterstützung der Zuschauer, Eltern und Freunde, auf ein gutes Abschneiden und vielleicht auf die eine oder andere Überraschung!

Die Mannschaft und der gesamte Verein hoffen, dass diese Unterstützung auch bei den Qualifikationsspielen zur Oberliga genauso stark sein wird. Die Qualifikationsspiele für die Oberliga sind an den ersten beiden Juni Wochenenden vorgesehen.

C-Jugend für Landesliga qualifziert

Nachwuchs dominiert klar die Qualifikationsspiele!

Mit vier Siegen aus vier Qualifikationsspielen macht die C-Jugend des HC Lingen den Aufstieg in die Landesliga perfekt.

Im ersten Spiel setzte sich der HC mit 18:14 gegen die HSG Osnabrück durch. Mit einem Kantersieg gegen den TUS Bramsche verbuchten die Jungs dann den zweiten Sieg in der Qualifikation mit 34:14.

Im dritten Spiel wartete mit der HSG Nordhorn der nächste Gegner. Optimal von Trainer Milenko Knezevic eingestellt ging die erste Halbzeit dann auch mit 14:7 an den HC Lingen. In der zweiten Halbzeit setzte Milenko dann auch viele Spieler des jüngeren Jahrgangs ein, die somit Spielpraxis sammeln konnten. Der Sieg für den HC Lingen war während der gesamten Partie nie gefährdet. Am Ende setzten sich die Lingener dann verdient mit 29:21 durch.

Im letzten Spiel trafen die Lingener dann auf den Lokalrivalen aus Meppen. In der Mehrzweckhalle in Lohne, konnte sich der HC Lingen dank einer sehr engagierten Leistungen und einer sehr sicheren Abwehrformation vor fast 200 Zuschauern verdient mit 29:22 durchsetzen.

Damit konnten die Jungs alle Qualifikationsspiele für sich entscheiden und sind somit verdient in die Landesliga aufgestiegen.

Bedanken möchten sich die Spieler und Trainer bei allen Fans und Eltern, die sie während der Landesligaqualifikation hervorragend unterstützt haben und selbst Auswärtsspiele zu „Heimspielen“ gemacht haben.

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein All-Star-Team von den Trainern und Betreuern der einzelnen Mannschaften gewählt. Besonderer Dank gilt hier der AOK-Lingen, die dieses All-Star-Team auch in diesem Jahr wieder als Sponsor unterstützt hat.

Das AOK-All-Star-Team des 11. LIN-Cup´s ist wie folgt aufgestellt:

Timon Mühlenstädt (TW)                   TBV Lemgo

Florian Kaulen (LA)                           ART Düsseldorf

Till Malek (RL)                                  VfL Gummersbach 1

Hendrik Stock (RM)                          Bergischer HC

Malte Heininger (RR)                         TBV Lemgo

Malte Nürnberger (RA)                      TBV Lemgo

Thore Oetjen (KM)                            JSG Wilhelmshaven

Als Bestes Schiedsrichtergespann wurden Pascal Kübler (HSG Grönegau-Melle) und Fabian Schwarz (TV Bissendorf-Holte) von den Trainern und Betreuern gewählt.

Der Fairnesspokal, der in jedem Jahr von der Firma Emslandzelte vergeben wird, wurde in diesem Jahr an die 1. C-Jugend-Mannschaft vom VfL Gummersbach vergeben.

Weitere Berichte zu LIN-Cup findet ihr auf:

NOZ:

http://www.noz.de/lokales/el-sport/artikel/693419/handballer-vom-bergischen-hc-gewinnen-lin-cup#gallery&57516&0&693419

EL-News:

http://el-news.de/2016/04/lin-cup-2016-begeistert-handballfans/

Bergischer HC gewinnt 11. LIN-Cup

Sieg im Finale gegen die ART Düsseldorf

Am letzten Wochenende wurde bereits zum 11. Mal der LIN-Cup vom HC Lingen ausgetragen. Bei bestem Wetter traf sich Deutschlands Handball-Nachwuchs zur inoffiziellen deutschen C-Jugend-Meisterschaft in Lingen in der Kiesberghalle.

Im Finale konnte sich dann der Bergische HC mit 13:6 gegen die ART Düsseldorf durchsetzen. Somit hat die Mannschaft, die das gesamte Turnier dominiert hat, am Ende auch verdient den LIN-Cup gewonnen.

Im Halbfinale hatte sich der Bergische HC mit 11:8 gegen die GWD Minden durchgesetzt. Düsseldorf konnte sich im Halbfinale gegen den Titelverteidiger TBV Lemgo mit 11:7 durchsetzen.

Im kleinen Finale konnte sich dann der TBV Lemgo knapp mit 11:10 gegen die GWD Minden durchsetzen und sich somit „Bronze“ beim LIN-Cup 2016 sichern.

Die Platzierungen im Überblick:

Platz    12                    JMSG Lingen-Lohne

Platz    11                    ASV Senden

Platz    10                    HSG Emsschaft

Platz    09                    HC Bremen

Platz    08                    VfL Gummersbach 2

Platz    07                    VfL Gummersbach 1

Platz    06                    JSG Wilhelmshaven

Platz    05                    HSG Schwanewede

Platz    04                    TSV GWD Minden

Platz    03                    TBV Lemgo

Platz    02                    ART Düsseldorf

Platz    01                    Bergischer HC

 

Der HC Lingen bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, ohne die dieses Turnier nicht zu stemmen wäre, bei allen Teilnehmern und Begleitpersonen, bei allen Sponsoren (insbesondere bei der AOK-Lingen und der Volksbank Lingen) und Gönnern des Vereins!

Jetzt können alle erschöpften Helfer erst einmal durchschnaufen und dann mit Elan wieder die Vorbereitungen für den nächsten LIN-Cup aufnehmen!

 

Pressemitteilung zum LIN-Cup 2016

Hier der Bericht aus der Lingener-Tagespost vom 04.04.2016

Hier der Text zum Nachlesen (falls die Internetseite der NOZ nicht aufgerufen werden kann)!

"Lingen. Die Handballtalente des Bergischen HC haben die elfte Auflage des LIN-Cups gewonnen. Der Sieger gefiel beim zweitägigen Turnier der männlichen C-Jugend mit zwölf Teams durch seine starke Mannschaftsleistung.

„Ein verdienter Erfolg“, stellte Christian Linkert, Pressewart des ausrichtenden HC Lingen fest. Die Bergischen, die erstmals den schweren Siegerpokal im Emsland gewannen, verfügten über eine starke und qualitativ gut besetzte Jahrgangsmannschaft. Als bester Mittelmann wurde Hendrik Stock in das All-Star-Team gewählt.

Der BHC dominiert

Nur ein einziges Ergebnis des BHC fiel knapper aus: Im letzten Gruppenspiel unterlag die HSG Schwanewede, die den Cup 2012 holte, nur mit 11:12. Im Endspiel dominierte der BHC vor rund 460 Zuschauern gegen ART Düsseldorf. Allerdings war der Sieger auch besonders motiviert, weil er noch eine Rechnung begleichen wollte: Er hatte beide Punktspiele der aktuellen Saison gegen Düsseldorf verloren. In Lingen siegte der BHC in der Gruppe 11:7 und im Finale sogar 13:6. Dabei mussten die Düsseldorfer, die nur diese beiden Partien verloren, bis zur siebten Minute auf ihren ersten Treffer warten.

Im Halbfinale hatte der BHC 11:8 gegen GWD Minden gesiegt. Düsseldorf behauptete sich 11:7 gegen den TBV Lemgo. Die erste, aber entscheidende Niederlage des Titelverteidigers , der sich anschließend im Spiel um Platz drei mit 11:10 gegen Minden durchsetzte (Gruppenspiel: 8:7). Auf den weiteren Plätzen folgten HSG Schwanewede, JSG Wilhelmshaven, Fairnesssieger VfL Gummersbach I, VfL Gummersbach II, die im Spiel um Platz sieben im vereinsinternen Duell aufeinandertrafen, HC Bremen, HSG Emsschaft, ASV Senden und JMSG Lingen-Lohne.

Emsschaft schlägt Lingen-Lohne

Die Mindener hatten sich nach den Gruppenspielen hinter Lemgo dank der besseren Tordifferenz vor Wilhelmshaven und Gummersbach II behauptet. Die HSG Emsschaft, die Auswahl der Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim, belegte den fünften Rang. Die HSG, die das spätere Platzierungsspiel gegen HC Bremen knapp 15:16 verlor, setzte sich 14:10 gegen JMSG Lingen-Lohne durch.

Das Gastgeberteam, Meister der Regionsoberliga, wirkte ein wenig nervös. In der Partie um Rang elf unterlag es gegen den vom ehemaligen Lingener Matthias Schürholz trainierten ASV Senden 9:13. „Unsere Jungs wollten vor allen Dingen lernen“, sagte Linkert. Dazu hatten sie reichlich Gelegenheit. Während die deutsche Handballnationalmannschaft am Wochenende in den Tests gegen Dänemark und Österreich überzeugte, bewiesen die Talente der Topklubs in Lingen, dass mit ihnen durchaus zu rechnen ist.

Die Ausgezeichneten

AOK-All-Star Team: Timon Mühlenstädt (Torwart, TBV Lemgo), Florian Kaulen (Linksaußen, ART Düsseldorf), Till Malek (Rückraum links, VfL Gummersbach I, Hendrik Stock (Rückraum Mitte, Bergischer HC), Malte Heininger (Rückraum rechts, TBV Lemgo), Malte Nürnberger (Rechtsaußen, TBV Lemgo), Thore Oetjen (Kreis, JSG Wilhelmshaven).

Fairnesspokal: VfL Gummersbach I.

Bestes Schiedsrichtergespann: Pascal Kübler (HSG Grönegau-Melle) / Fabian Schwarz (TV Bissendorf-Holte)."

Quelle: http://www.noz.de/lokales/el-sport/artikel/693419/handballer-vom-bergischen-hc-gewinnen-lin-cup#gallery&57516&0&693419



Du interessierst dich für einen Sport, bei dem in jedem Spiel viele Tore fallen?

Dann komm zum Training beim HC Lingen und werde der Europameister von Morgen!

4. Lingener Handball Grundschulturnier

Sieger Grundschule Darme

Am Samstag, 10.10.2015 fand das 4. Lingener Handball Grundschulturnier statt.

Diesmal spielten die Grundschüler der 4. Klassen die Vorrunde parallel in der Gebrüder Grimm Sporthalle sowie in der Halle des Gymnasiums Georgianum.

Insgesamt haben zehn Grundschulen mit über 140 Grundschülern an diesem Turnier teilgenommen.

Die Viertklässler von den Grundschulen Altenlingen, Baccum, Bramsche, Darme, Holthausen und Schepsdorf sowie der Castellschule, Johannesschule, Matthias Claudius Schule und Overbergschule hatten sich im Sport‐Unterricht intensiv auf das Turnier vorbereitet und waren pünktlich zum Kräftemessen und mit viel Spaß am Sport um 08:00 Uhr angetreten. Die Organisation des Grundschulturniers lag in den Händen von Rainer Voigt (Fachberater Schulsport der niedersächsischen Landesschulbehörde), der Overbergschule um Schulleiter Frank Rammler und Konrektor Norbert Lindemann sowie dem HC Lingen um den 1. Vorsitzenden Marc Linkert.

Während der Gruppenspiele konnten sich die vielen Zuschauer von den Talenten der vielen Spielerinnen und Spieler überzeugen. Der HC Lingen kooperiert mit vielen Grundschulen in Lingen und führt im Nachmittagsbereich Handball‐AGs an den Schulen durch.

Pünktlich um 12:10 Uhr stand der Sieger fest. Die Mannschaft der Grundschule Darme um Head‐Coach Manfred Heuer konnte sich im Finale gegen die Johannesschule mit 3:1 durchsetzen und gewann das 4. Grundschul‐Handballturnier 2015!

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Medaille von Heinz‐Walter Hannemann, Vorsitzender der Handballregion Emsland / Grafschaft sowie ein Grundschul‐Handballturnier T‐Shirt als Erinnerung vom HC Lingen. Das Turnier wird freundlicherweise von den Stadtwerken Lingen als Hauptsponsor unterstützt.

Im Turnierverlauf wurden auch noch von HCL‐FSJler Steffen Kaczemirzk und Rainer Voigt ein "All‐Star‐Team 2015" gewählt.

All‐Star‐Team 2015:

Nino Krasnenko (Grundschule Holthausen), Jakob Gerling (Grundschule Altenlingen), Moritz Schmidt (Johannesschule), Simon Pennegers (Castellschule), Jonathan Kaufhold (Grundschule Baccum), Matteo Keuter (Matthias Claudius Schule) und David Sentker (Grundschule Altenlingen).

Diese Spieler wurden im Anschluss während der Siegerehrung besonders mit Linus‑Gutscheinen ausgezeichnet.

Die Gewinnermannschaft der Grundschule Darme wird beim nächsten HSG Nordhorn‐Lingen Heimspiel in der EmslandArena nochmals geehrt und die Mannschaften der Grundschule Schepsdorf und von der Matthias Claudius Schule laufen gemeinsam mit den Handball‐Profis als Einlaufkinder ein.

Schulleiter Frank Rammler von der Overbergschule zeigte sich mit dem Turnierverlauf und der Organisation sehr zufrieden und dankte dem Förderverein für die Unterstützung.

Im nächsten Jahr wird das 5. Lingener Handball Grundschulturnier in Kooperation zwischen der Matthias Claudius Grundschule und dem HC Lingen organisiert und durchgeführt. Dies haben Schulleiter Udo Kösters und Marc Linkert als 1. Vorsitzender des HC Lingen bereits vereinbart.

Grundschulturnier 2015

Foto des Turniersiegers der Damen
Hinten, v.l.n.r: Nicole Dubral, Swantje Ahrens, Anja Tirsch, Alex Süsselbeck, Sylvia Meiners, Michelle Brinkhus
Vorne, v.l.n.r: Nicole Lange, Sabrina Zobjack, Charlotte Möhring, Anke Dobberstein

Erfolgswelle der Damen des HC Lingen 1989 e.V.

Turniersieger beim Feldhandballturnier des TSV Wechold-Magelsen e.V.

Bereits in der "Handball-Region Bentheim/Emsland" können die Damen des HC Lingen die Regionsoberliga Frauen der Saison 2014/15 im Juni sehr erfolgreich beenden. Mit einem sehr guten zweiten Platz bestätigen die 15 aktiven Spielerinnen, dass auch ein recht bunt gemischter Kader von Handballanfängern, "Alten Hasen und Jungen Hüpfern" und verschiedenen Spielertypen sehr gut harmonieren und sich ergänzen kann. Diesen Stolz auf die geschlossene Mannschaftsleistung zeigen auch die T-Shirts zum Saisonabschluss: "Wir sind VIZEMEISTER" - dies wird direkt nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels und auch auf der Mannschaftsfahrt mit lauter Stimme und neonfarbener Schrift auf dem Shirt allen erklärt.
Mit dieser guten Stimmung geht es also am 24.07. mit 10 Spielerinnen, 9 davon aktiv, zum alljährlichen Feldhandballturnier des TSV Wechold-Magelsen e.V.. Die letzten 2 Jahre konnte die Mannschaft nicht teilnehmen, nun soll dieses Wochenende genossen werden, mit gemeinsamen Zelten, Grillen, Feiern mit anderen Mannschaften und einem Feldhandballturnier draußen auf 6 abgesteckten Rasen-Handballplätzen.
14 Damen- und 17 Herren-Mannschaften sind der Einladung zu diesem sehr gut organisiertem Turnier gefolgt und von Samstagmittag bis Sonntagvormittag laufen erst einmal die Gruppenspiele. Das Credo der Mannschaft ist vor Turnierbeginn "Hauptsache nicht verletzen und Spaß haben!" - so kann also locker aufgespielt werden. Zwischen einigen Regenschauern am Samstag, die vom starken Wind aber schnell wieder vertrieben werden, kann fast durchgehend gespielt werden - von den angekündigten Sturmausläufern wird Wechold zum Glück verschont. Am Samstagabend sind die Ergebnisse von 3 Siegen und einem Unentschieden schon sehr positiv und mit Spannung werden die nächsten Gruppenspiele am Sonntagvormittag erwartet.
Auch hier kann die Mannschaft durch eine geschlossene und kämpferische Leistung punkten, wie gewohnt werden die Stärken in einer guten Defensivarbeit ausgespielt - auch die Unterstützung einer gegnerischen Damen-Mannschaft durch deren Herren-Torwarte kann die Damen des HC Lingen nicht stoppen und 2 weitere Siege sind erzielt.
Und so steht nach der schon nicht erwarteten Teilnahme am Halbfinale des Turniers weitere 2 mal 7,5 Minuten später fest: Das Finalspiel der Damen wird zwischen der SG Aue Liebenau und dem HC Lingen ausgetragen. Und souverän mit wiederum einer tollen Defensivarbeit von allen, einer sehr guten Torhütenleistung von Anke und unserer Torschützenkönigin Sabrina gewonnen!


Wir sind Turniersieger in Wechold, mit viel Spaß, ohne Verletzte und bestätigen damit auch unsere tolle Saisonleistung und unseren tollen Mannschaftszusammenhalt.
Weiter so Mädels, wir können sehr stolz auf uns sein!
Die Vorbereitung für die Saison 2015/16 läuft mittlerweile an und mit neuem Spieler-Zuwachs freuen wir uns jetzt schon auf die nächste Saison, in der es wieder heißt: Die Damen des HC Lingen zeigen mit Kampfgeist, gegenseitigem Helfen und viel Spaß am Handball, wie toll dieser Mannschaftssport ist!

Ein Einblick in die Aufwärmphase

5 Klassen - jede Menge Spaß

Der Handballtag an der BBS Lingen

22.04.2015, Sporthalle an der Nöldekestraße, 8 Uhr morgens - etwas müde Schüler schlurfen in die Halle ohne Wissen was auf sie zukommt. Und wir FSJler, "topfit", strahlen die Schüler an. Nach einer Vorstellung unsererseits, erklärten wir den Teilnehmern was auf sie in der Sportstunde wartet. In der Halle waren 3 Spiele aufgebaut, die den Schülern die grundlegenden Regeln des Handballsports nähre bringen sollten. Dazu gehörten "Mattenball", "Ringball" und "Kastenball". In rotierender Bewegung konnten die Spieler alle 7-10 Minuten jedes dieser 3 Spiele ausprobieren. Bei "Matten-" und "Kastenball" ging es darum, den Ball auf der Matte oder dem Kasten abzulegen, um einen Punkt zu erreichen. Beim "Ringball" hingegen wurde ein Punkt erzielt, indem man einen Aufsetzer des Balles im Ring durchführt. Während des Spieles wurden Regeln, wie z.B. die "3-Schritt-mit-Ball"-Regel, Prellen ohne Begrenzung, Ball nicht mit Fuß berühren und das Doppeldribbel, nach und nach hinzugefügt, sodass etwas Ordnung in das Chaos kam. Doch die jungen Erwachsenen lernten schnell dazu, sodass die Regeln relativ schnell verstanden und befolgt urden. Im Anschluss veranstalteten wir ein kleines Handballturnier. Die Schüler wurden in 3-4 Mannschaften aufgeteilt und spielten gegeneinander Handball. Dabei lernten die mittlerweile wachen Schüler die Linien des Handballfeldes, wie z.B. die "Kreis-" und "Aus-Linie" und dass der Anwurf nach jedem Tor an der Mittelllinie durchgeführt wird. Mit Ehrgeiz und jeder Menge Spaß versuchten die Schüler gegen die anderen Mannschaften zu gewinnen. Zum Abschluss der Sportstunde gab es noch für die anwesenden Schüler Freikarten für das Handballspiel der 2.ten Bundesliga "HSG Nordhorn vs. TSV Bayer Dormagen". Diese Sportstunden für 5 Klassen der BBS Lingen führten wir an dem Tag insgesamt 4 Mal durch. Um 15 Uhr war dann aber auch "Schicht im Schacht". Daran, dass die Schüler schließlich zur Kabine metaphorisch gekrochen sind, konnten wir erkennen, dass die Schüler motiviert mitgemacht und wir wohl alles richtig gemacht haben. ;) Wir hoffen einige der verborgenen Talente auch bei unseren Trainingseinheiten wieder zu sehen.

Eure FSJler Katja, Elisa und Steffen

PS: Fotos des Handballtages findet ihr in unserer Bildergalerie. :)

Handballtag 2015

14.04.2015

LIN-Cup 2015

TBV Lemgo gewinnt 10. LIN-Cup

Auf dem Bild zu sehen, ist die siegreiche Mannschaft des TBV Lemgo mit dem 1. Vorsitzenden des HC Lingen (Marc Linkert) und dem Ehrenvorsitzenden des HC Lingen (Werner Breitenbach).

Am letzten Wochenende (11.-12.04.2015) wurde die zehnte Auflage des LIN-Cup´s ausgetragen.

Bei traumhaften Wetter (leider auch bei dem einen oder anderen Schauer) trug der HC Lingen den „Bundesliga-Nachwuchs-Cup“ in der Kiesberghalle in Lingen aus.

In der teilweise restlos gefüllten Halle, konnten die Zuschauer teilweise Spiele auf absolutem Top-Niveau verfolgen. In einem sehr spannenden und hart umkämpften Finale setze sich dann der TBV Lemgo mit 15:10 gegen den VfL Gummersbach durch, wobei sich der TBV erst in der Schlussphase entscheidend absetzen konnte.

Den dritten Platz belegte die GWD Minden, die sich im „kleinen“ Finale mit 11:7 gegen den GSV Baunatal durchsetzen konnte.

Die weiteren Platzierungsspiele endeten wie folgt:

Spiel um Platz 11
HSG Emsschaft - TSV Altenholz 6:11

Spiel um Platz 9
ART Düsseldorf - Bayer Dormagen 9:17

Spiel um Platz 7
TUSEM Essen - Balingen-Weilstetten 13:11

Spiel um Platz 5
JSG Wallstadt - Bergischer HC 9:13

In das All-Star-Team wurden von den Trainern folgende Teilnehmer gewählt:
Jona Klamma (Tor, VfL Gummersbach), Devon Ossenfort (Linksaußen, GWD Minden), Maximilian Busse (Rückraum links, GWD Minden), Fynn Hangstein (Rückraum Mitte, TBV Lemgo), Mark Hansen (Rückraum rechts), TBV Lemgo), Pierre Busch (Rechtsaußen, VfL Gummersbach), Eric Böhnke (Kreis, Bergischer HC).

Der Fairnesspokal wurde an den Turniersieger TBV Lemgo vergeben!

Alle Trainer, Mannschaftsverantwortliche und Zuschauer sind sich sicher, dass einige der Spieler in ein paar Jahren auch in der Bundesliga im Handball zu sehen sein werden!

Die Stimmung während des gesamten Turnierverlaufs war durchweg prächtig, was natürlich auch an dem unermüdlichen Fleiß der Helfer und Mitglieder des HC Lingen lag!

Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr und den 11. LIN-Cup am 02. und 03. April 2016!

Weitere Infos zum Turnier!

16.02.2015

10. LIN-CUP am 11. und 12. April 2015

Teilnehmerfeld steht fest!

Die inoffizielle deutsche C-Jugend Meisterschaft wird im Jahr 2015 nun bereits zum 10. Mal ausgetragen. Am Wochenende nach Ostern (11. und 12. April 2015) wird das Turnier wieder in der Sporthalle der Friedensschule (Kiesberghalle) ausgetragen.

In diesem Jahr nehmen insgesamt 12 Mannschaften an der inoffiziellen Deutschen C-Jugend-Meisterschaft teil. Wieder dabei ist auch unsere Auswahlmannschaft als HSG Emsschaft (ein Zusammenschluss aus den Vereinen aus der Grafschaft und dem Emsland). Wir hoffen, mit der HSG Emsschaft weitere Steine ins Rollen zu bringen, um den regionalen Handball schon ab der C-Jugend auf ein anderes Niveau heben zu können.

Mit Dominik Sowada und Hans Paust haben wir ein sehr erfahrenes Trainer- und Betreuer-Team für die HSG Emsschaft gewinnen können.

Als Titelverteidiger ist JSG Balingen-Weilstetten wieder dabei und möchte natürlich gerne den Titel verteidigen. Es wird wie jedes Jahr spannend zu beobachten sein, wer sich innerhalb der Vorrunde als Titelaspirant entpuppen wird.
 

Das Teilnehmerfeld beim 10. LIN-Cup lautet wie folgt:

VFL Gummersbach
TBV Lemgo
Bergischer HC
GSV Eintracht Baunatal
TSV Bayer Dormagen 1920 e. V.
JSG Wallstadt (TV Großwallstadt/TV Kleinwallstadt)
ART Düsseldorf
TSV Altenholz
TUSEM Essen
GMD Minden
JSG Balingen-Weilstetten
HSG Emsschaft

Das Turnier beginnt am Samstag, 11. April ab 09.00 Uhr mit den Spielen der Gruppenphase. Am Samstag endet der Tag dann um ca. 18.00 Uhr. Am Sonntag starten die letzten Vorrundenspiele dann wiederum um 09.00 Uhr. Den sportlichen Höhepunkt erreicht das Turnier dann am Sonntag um ca. 15.00 Uhr mit dem Finale!

Die Partien werden auch in diesem Jahr wieder von vier professionellen Jugendschiedsrichtergespannen, die während des gesamten Turnierverlaufs auch eine entsprechende Teambetreuung erhalten.

Auch in diesem Jahr hat der HC Lingen für die Spieler, Familien und Zuschauer wieder ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Neben der Verpflegung während des Turniers (Pommes-Wagen, Grillstand, Kaffee, Kuchen, antialkoholische Getränke für die Sportler sowie auch ein kaltes Bier für erwachsenen Besucher) ist für jeden Zuschauer und Gast sicherlich (neben dem spannenden Spielen) etwas dabei. So wird z.B. ein Kinderschminken angeboten, es wird Tanzeinlagen der Tanzgalerie Lingen geben und evtl. schaut ja auch der Eine oder Andere Profi der HSG Nordhorn-Lingen vorbei. Außerdem können auch in diesem Jahr wieder individuelle T-Shirts bedruckt werden und auch gekauft werden. Auch Handball-Equipment kann während des Turniers erworben werden.

Ansonsten stehen die beiden Tage natürlich ganz im Zeichen des Handballsports!

Wer weiß? Vielleicht spielt auch in diesem Jahr wieder ein Jugendlicher beim LIN-Cup, der dann ein paar Jahres später wie Paul Drux bei der Weltmeisterschaft der Herren für Deutschland auf Torejagd geht!

Der HC Lingen freut sich auf viele spannende Spiele, ein schönes Wochenende mit tollen Gästen und auf viele Zuschauer beim 10. LIN-Cup im April 2015!

31.07.2014

Der HC Lingen feiert 25. Geburtstag

Mit einem verlängerten „Feier-Wochenende“ feierte der Handball Club Lingen seinen 25. Geburtstag! In diesen Tagen stellte der Verein einiges auf die Beine und zeigte so eindrucksvoll, dass er weder eine „alte Schachtel“ noch eine „alte Socke“ ist.
Am Donnerstag, den 24. Juli 2104 begann die Festwoche mit einer Radtour des sog. Kulturkreises des Vereins. Der Kulturkreis umfasst die Gründerväter des Vereins, die im Februar 1989 den HC Lingen gegründet haben.
Die Radtour führte zum Kaffee „Querdels Hof“ wo bei Kaffee und Kuchen und auch bei dem einen oder anderen Bier über die „alten Zeiten“ des Vereins, aber auch über die Zukunft gesprochen wurde.

Auf dem Titelbild zu sehen sind (von links): Marc Linkert (1. Vorsitzender HC Lingen), Jürgen Weihrauch, Manfred Linkert, Hermann Jansmann, Peter Sieverling, Knut Walte, Franz Scharmann, Frank Bartels (Kassenwart HC Lingen) und Werner Breitenbach (Ehrenvorsitzender HC Lingen).

Abgerundet wurde der Tag mit dem Spiel der HSG Nordhorn-Lingen gegen den Bundesliga Absteiger TV Emsdetten in der Kiesberghalle in Lingen. Vor knapp 200 Zuschauern verlor die HSG leider mit 19:26, was der guten Stimmung während und nach dem Spiel aber keinen Abbruch tat.

Am Freitag ging es dann weiter mit einem offenen Beach-Handball-Training für alle Vereinsmitglieder auf dem neuen Outdoor-Sportgelände des Gymnasiums Georgianum. Hier wurde bereits das Beachhandball-Feld warmgespielt, so dass am Samstag, bei zunächst mäßigen Wetterbedingungen, ein Beach-Handball-Turnier der weiblichen B-Jungendmannschaften ausgetragen werden konnte.
Dieses Turnier wurde als FSJ-Abschlussprojekt von Marcel Brockhaus (leistet sein Freiwilliges Soziales Jahr beim HC Lingen) organisiert und durchgeführt. Marcel konnte für das Turnier neben der Mannschaft des HC Lingen auch die weiblichen B-Jugend-Mannschaften vom TUS Haren, FC Schüttorf und Vorwärts Nordhorn gewinnen.
Nachdem der Wettergott im Laufe des Vormittags ein Einsehen hatte, stieg auch die Stimmung merklich an. Vor allem die teilnehmenden Mannschaften, aber auch die anwesenden Zuschauer konnten teils spektakuläre Aktionen auf dem ungewohnten Untergrund bestaunen. Am Ende setzte sich die B-Jugend des FC Schüttorf als Turniersieger durch!
Ein großes Dankeschön gilt dem Schulleiter des Gymnasiums Georgianum Herrn Manfred Heuer, sowie dem Fachbereichsleiter Sport Herrn Wolfgang Stehr für die großartige Unterstützung bei diesem Turnier.

Alle Beteiligten waren sich nach dem Turnier einig, dass dieses Beach-Hanball-Turnier auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.

Am Samstag hatte der Vorstand des HC Lingen alle Vereinsmitglieder zur großen Geburtstagsfeier in die Tanzgalerie in Lingen eingeladen. Hier zeigte sich wieder, dass die Kondition bei den vielen ehemaligen und natürlich auch aktiven Sportlern nach wie vor vorhanden ist, so dass bis spät in die Nacht der Geburtstag des Vereins ausgiebig gefeiert wurde.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntagmorgen weiter, mit einem Frühschoppen für die Vereinsmitglieder, Sponsoren und Gönner des Vereins in der Geschäftsstelle des HC Lingen.
In lockerer Runde wurde auf das Wohl des Vereins angestoßen. Highlight des Vormittags war die Ehrung des Ehrenvorsitzenden des HC Lingen Werner Breitenbach durch den Präsidenten des Kreissportbundes Michael Koop. Er zeichnete Werner Breitenbach für sein Engagement für den Handballsport mit der Goldenen Ehrennadel aus!

Auf dem Bild von links: Michael Koop (Präsident des KSB), Werner Breitenbach (Ehrenvorsitzender HC Lingen), Marc Linkert (1. Vorsitzender HC Lingen)

Im Bereich der Fotoalben befinden sich noch weitere Fotogalerien zur Festwoche anlässlich des 25. Geburtstags des HC Lingen!

  • 1